Zum Hauptinhalt springen

Jour fixe Bildungstheorie | Bildungspraxis: Wege und Umwege zur Etablierung neuer Wissenschaftszweige

Die Veranstaltungsreihe „Jour Fixe Bildungstheorie | Bildungspraxis“ beleuchtet im Wintersemester 2023/24 das Thema Wissenschaftsskepsis unter dem Titel: Vom Nutzen und Nachteil der Wissenschaftsskepsis für Bildung und Demokratie. Eine Spurensuche in Erwachsenenbildung und Wissenschaft.

2. Termin: Wege und Umwege zur Etablierung neuer Wissenschaftszweige: das Beispiel interkultureller Philosophie

Seit dem 18. Jahrhundert sieht sich Europa als Ursprungsort von Philosophie und Wissenschaft. Die These, dass die Philosophie ausschließlich im antiken Griechenland entstanden ist, wird von der neueren Strömung einer interkulturellen Philosophie in Frage gestellt. Den Blick auf die Philosophien anderer Weltregionen auszuweiten, ist allerdings keine Selbstverständlichkeit. In den 1980er Jahren noch auf universitärer Ebene mit einer marginalisierten Situation konfrontiert, ist Wien heute einer von zwei Standorten im deutschen Sprachraum mit einem Lehrstuhl für interkulturelle Philosophie. Wie können neue Wissenschaftszweige an der Universität etabliert werden? Und welche Rolle können außeruniversitäre Einrichtungen in einer solchen Situation spielen?

Ort: Institut für Wissenschaft und Kunst: Berggasse 17/1, 1090 Wien

Zoomlink: :  https://us06web.zoom.us/j/81361309934?pwd=dJve9jItks4lQSxx8qbXA48GgyANL3.1 , Meeting-ID:813 6130 9934

Programmfolder Jour Fixe Bildungstheorie | Bildungspraxis

Konzept und Organisation:

  • Genoveva Brandstetter: pädagogische und wissenschaftliche Leitung im Ring Österreichischer Bildungswerke
  • Barbara Litsauer: Generalsekretärin des IWK, Lektorin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien
  • Amos Christopher Postner: Universitätsassistent am Institut für Bildungswissenschaften der Universität Wien
  • Stefan Vater: wissenschaftlicher Mitarbeiter der Pädagogischen Arbeits- und Forschungsstelle des Verbands Österreichischer Volkshochschulen
  • Veronika Wöhrer: Professorin für Bildung und Ungleichheit am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien
Beitrag teilen:
  • Veranstalter:
    Ring Österreichischer Bildungswerke
  • Veranstaltungs Termin:
    13.12.2023
    19:00 - 21:00 Uhr
  • ReferentIn:
    Hans Schelkshorn: Vorstand des Instituts für Interkulturelle Religionsphilosophie der Universität Wien; Präsident der Wiener Gesellschaft für Interkulturelles Philosophieren (WIGIP)
  • Anwesenheit:
    Hybrid
  • Kosten:
    kostenlos

Weitere Veranstaltungen

12.01.2024

Selbstbestimmt Aktivsein im Alter

Zur Veranstaltung
28.05.2024

Gemeinsam durchs Internet und durch die digitale Welt

Zur Veranstaltung
03.06.2024

Wie der Klimawandel unsere Gesundheit beeinflusst R…

Zur Veranstaltung