Zum Hauptinhalt springen

Online-Gespräch „Die Bibliothek als Kulturvermittlerin“

Die Bibliothek als Kulturvermittlerin

… im Gespräch mit Michaela Haller und Harriet Kahr.

Bibliotheken sind Bildungseinrichtungen im ursprünglichen Sinne der community education in ihren Gemeinden und bieten vor Ort Zugang zu Wissen – auch über digitale Kanäle, sodass Nutzer*innen der Bibliotheken eine ganze Welt offensteht. Bibliotheken als sozialer Ort sind Wissensvermittler, Kulturvermittler und Begegnungszentren, und erfüllen damit eine wichtige Aufgabe für die Gemeinschaft, in der sie wirken. Und Bibliotheken sind Drehscheiben, sie sind der ideale Ort für Vernetzung und Austausch innerhalb der Gemeinde und auch über Gemeindegrenzen hinweg. Die Bibliothek als Lern- und Begegnungsort ist Nahversorger im besten Sinne.

Wir sprechen mit Dr.in Michaela Haller, Geschäftsführerin des Lesezentrums Steiermark und Mag.a Harriet Kahr, Leiterin der Öffentlichen Bibliothek in Lannach über die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten, die sich durch kulturelle Angebote in den örtlichen Bibliotheken für die Menschen in den Gemeinden eröffnen.

Das Lesezentrum Steiermark begleitet die steirischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare in den öffentlichen Bibliotheken in den Gemeinden mit kreativen Initiativen, die die Lesekompetenz stärken und Lust auf das Vermitteln von Literatur machen. Mag.a Harriet Kahr ist als Leiterin der Öffentlichen Bibliothek Lannach auch Beirätin im Lesezentrum.

Zu den Referentinnen: 

Dr.in Michaela Haller promovierte in englischer Sprachwissenschaft. Ihr beruflicher Weg führte von der Universität Graz über unterschiedliche österreichische Bildungsinstitutionen und Ebenen des österreichischen Bildungswesens in Vernetzungs- und Entwicklungsprojekten der schulischen und tertiären Bildungspolitik in die Erwachsenenbildung. Seit 2019 leitet sie das Lesezentrum Steiermark.

Mag.a Harriet Kahr hat Betriebswirtschaft und Soziologie studiert. Als Leiterin der Bibliothek in Lannach bringt sie viel Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen mit. Ihre fachlichen Schwerpunkte sind Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit, Leseförderung und die Bibliothekspädagogische Arbeit. Sie ist Beirätin im Lesezentrum Steiermark.

Wann? Montag, 18. Dezember 2023

Dauer: 2 Stunden

Kurszeit: 18.00 – 20.00 Uhr

Wo? Auf Zoom (Datenschutzinfo ZOOM)

Preis/Person: kostenlos

Mit freundlicher Unterstützung durch das Land Steiermark, Abteilung 9 und das Bundesministerium für Soziales (Vereinsakademie).

Beitrag teilen:
unterstützt durch:
  • Veranstalter:
    Steirisches Volksbildungswerk
  • Veranstaltungs Termin:
    18.12.2023
    18:00 - 20:00 Uhr
  • ReferentIn:
    Dr.in Michaela Haller promovierte in englischer Sprachwissenschaft. Ihr beruflicher Weg führte von der Universität Graz über unterschiedliche österreichische Bildungsinstitutionen und Ebenen des österreichischen Bildungswesens in Vernetzungs- und Entwicklungsprojekten der schulischen und tertiären Bildungspolitik in die Erwachsenenbildung. Seit 2019 leitet sie das Lesezentrum Steiermark.

    Mag.a Harriet Kahr hat Betriebswirtschaft und Soziologie studiert. Als Leiterin der Bibliothek in Lannach bringt sie viel Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen mit. Ihre fachlichen Schwerpunkte sind Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit, Leseförderung und die Bibliothekspädagogische Arbeit. Sie ist Beirätin im Lesezentrum Steiermark.
  • Anwesenheit:
    Online
  • Kosten:
    die Teilnahme ist kostenlos

Weitere Veranstaltungen

12.01.2024

Selbstbestimmt Aktivsein im Alter

Zur Veranstaltung
28.05.2024

Gemeinsam durchs Internet und durch die digitale Welt

Zur Veranstaltung
03.06.2024

Wie der Klimawandel unsere Gesundheit beeinflusst R…

Zur Veranstaltung