Zum Hauptinhalt springen

Warum machen wir’s nicht einfach?

Dürrebrände, Hitze bis zu 50 Grad und Sturmfluten vor unserer Haustür: Der Klimawandel ist bei uns angekommen.
Wir wissen, dass wir mit unserer Art zu leben, zu wirtschaften und Politik zu machen, die Ursache dafür sind. Wir haben Angst vor dem, was noch kommt. Wir wissen, was zu tun ist.
Warum machen wir’s dann nicht einfach?
Wieso klaffen bei der Klimakrise Wissen und Handeln so oft auseinander, obwohl die Kosten des Nicht-Handelns um ein Vielfaches höher sind? Welche oft unbewussten Faktoren beeinflussen unser Umweltverhalten und wie schafft man es trotzdem, den inneren „Umwelt- Schweinehund“ zu überlisten? Bei diesem Vortrag gibt es endlich Antworten auf eine der brennendsten Debatten der Stunde: überraschend, hoffnungsvoll und mit vielen Tipps zum Selbst-Ausprobieren.

Beitrag teilen:
  • Veranstalter:
    Salzburger Bildungswerk
  • Veranstaltungs Termin:
    22.11.2022
    18:00 Uhr
  • ReferentIn:
    Referentin: Dr. Isabella Uhl-Hädicke ist Umweltpsychologin an der Universität Salzburg und forscht zum Thema Klimawandelkommunikation. Sie ist Vorstandsmitglied des CCCA (Climate Change Center Austria).
  • Anwesenheit:
    Online
  • Kosten:
    die Teilnahme ist kostenlos

Weitere Veranstaltungen

12.01.2024

Selbstbestimmt Aktivsein im Alter

Zur Veranstaltung
28.05.2024

Gemeinsam durchs Internet und durch die digitale Welt

Zur Veranstaltung
03.06.2024

Wie der Klimawandel unsere Gesundheit beeinflusst R…

Zur Veranstaltung